Crimmitschauer Kirchen

und Kirchen der Umgebung

 

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste unserer Kirchen,

es ist besser, wenn Sie vorher Plätze reservieren.

Hier können Sie hier Ihre Plätze für Gottesdienste buchen: Platzreservierung

Uns ist bewusst, dass dieses System nicht perfekt ist und für viele eine Umstellung bedeutet. Aber wir sind sehr dankbar, dass wir dadurch die Möglichkeit haben, Gottesdienste überhaupt gemeinsam feiern zu können.

23. Mai 21, Pfingstsonntag
10.15 Uhr █  St. Johanniskirche Festgottesdienst zum Pfingstfest Pfr. F. Suárez

mit Abendmahl

10.15 Uhr █  St. Laurentiuskirche Festgottesdienst zum Pfingstfest Pfn. P. Suárez

mit Abendmahl

30. Mai 21, Trinitatis
10.15 Uhr █  St. Laurentiuskirche Gottesdienst zum Trinitatisfest, Achtung: Die Feier der Jubelkonfirmation findet erst im September statt. Pfr. F. Suárez
10.15 Uhr █  St. Johanniskirche Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden, Achtung: Die Feier der Jubelkonfirmation findet erst im September statt. Pfrn. P. Suárez
6. Juni 21, 1. So. n. Trinitatis
10.15 Uhr █  St. Johanniskirche Gottesdienst , mit Taufe Pfr. F. Suárez
13. Juni 21, 2. So. n. Trinitatis
10.15 Uhr █  St. Laurentiuskirche Gottesdienst Pfn. P. Suarez
20. Juni 21, 3. So. n. Trinitatis
10.15 Uhr █  St. Laurentiuskirche Gottesdienst Pfr. F. Suárez
10.15 Uhr █  St. Johanniskirche Gottesdienst R. Gotter

Aktuelle Informationen

Liebe Gemeinde,

ab 1.Januar 2021 gehen St.Johannis-Kichgemeinde und St.Laurentius-Kirchgemeinde unter dem neuen Namen "Ev.-Luth. Kirchgemeinde Crimmitschau" gemeinsame Wege. Ursprünglich war dies bis 1910 schon einmal so. Aufgrund der schnell wachsenden Einwohnerzahl reichte aber das eine Gotteshaus in Crimmitschau nicht, so dass am 2. Advent vor 110 Jahren mit der Weihe der
neugebauten St.Johanneskirche auch eine selbstständige Kirchegemeinde entstand. Seitdem prägten die beiden Gemeinden, später kam dann noch die Luther-Kirchgemeinde als dritte dazu, die Stadt Crimmitschau. Obwohl es unterschiedliche Schwerpunkte in der Geschichte der Gemeinden gab, verstand man sich immer auch übergreifend als Kirchgemeinde Crimmitschau, da die Verwaltung wesentlich durch den Kirchgemeindeverband erledigt wurde. Dennoch entwickelte sich natürliche eine eigene Identität der Gemeinden heraus. Mit dem "Kleiner-Werden" unserer Gemeindegliederzahlen kam dann der Druck von der Landeskirche neue Strukturverbindungen einzugehen. Dies wird nun mit der Gemeindevereinigung Realtität. Es wird fortan nur noch einen KIrchenvorstand und einen Pfarramtsleiter geben. Weitgehend soll aber versucht werden, die gewachsenen Prägungen zu bewahren und zu erhalten, so dass sich rein äußerlich nicht alles auf einmal ändert. Es geht zunächst um  eine verwaltungstechnische und organisatorische Neuausrichtung.

Vieles haben wir bereits in den letzten Jahren gemeinsam unternommen. Ob bei Konzerten unserer Kantoreien oder beim Gemeindefest oder bei der Konfirmanden- und Jugendarbeit. Wir haben  uns so besser kennen- und  schätzen gelernt. Beide Kirchenvorstände und die Mitarbeiter beider Gemeinden werden zukünftig zusammenarbeiten und so werden wir alle von den nun gebündelten Gaben profitieren. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Gemeindegliedern ganz herzlich bedanken, die sich in diesem Jahr 2020 wieder ins Gemeindeleben eingebracht haben. Danke für ihr Mitdenken, Mitwirken, für ihre Unterstützung in Gedanken, Gebet, durch tatkräftige oder finanzielle Hilfe. Einiges haben wir trotz Corona-Krise noch in diesem Jahr schaffen können, um gut aufgestellt in die neue Zeit gehen zu können. Mehr noch als Johannisgemeinde oder Laurentiusgemeinde sind wir Gemeinde Jesu Christi in Crimmitschau. Wir sind recht zuversichtlich, dass wir uns jetzt nach all den ermüdenden Strukturdiskussionen auf unsere eigentliche Aufgabe als Gemeinde Jesu konzentrieren können, den Suchenden den Raum zu ermöglichen, wo sie Gott begegnen können, in unserem Gemeindeleben Gott zu ehren und seine Liebe zu uns, wie sie uns in Jesus Christus begegnet, zu bezeugen und weiterzugeben. Wenn wir diese Aufgabe vor Augen haben, und uns nicht nur um uns selbst und unsere Befindlichkeiten drehen, dann können wir gewiss sein, dass Jesus uns auch auf dem neuen gemeinsamen Weg vorangeht. Paulus schreibt: „Es gibt viele verschiedene Gaben, aber es ist ein und derselbe Geist, der sie uns zuteilt. Es gibt viele verschiedene Dienste, aber es ist ein und derselbe Herr, der uns damit beauftragt. Es gibt viele verschiedene Kräfte, aber es ist ein und derselbe Gott, durch den sie alle in uns allen wirksam werden. Bei jedem zeigt sich das Wirken des Geistes auf eine andere Weise, aber immer geht es um den Nutzen der ganzen Gemeinde.“ (1. Kor. 12,4-7) Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest - und ein Jahr 2021, in dem wir uns von Gottes Barmherzigkeit berühren lassen, um selbst barmherzig sein zu können. Bleiben Sie behütet. Es grüßt Sie herzlich

Ihre Pfarrer Perdita und Ferry Suarez

 

Keine Veranstaltungen gefunden

Israelreise "Biblische Schätze neu entdecken - der Süden" Februar 2022

Vom  21.02.2022 - 27.02.2022 sind sie eingeladen mit Ralf & Anette Gotter und Pfarrerehepaar Suárez nach Israel zu reisen. Es erwartet sie ein reichhaltiges Programm mit einer sehr sachkundigen und charmanten deutschsprachigen Reiseleiterin. Es wird ihr Bild von Israel verändern und vertiefen. Das ausführliche Programm liegt in den Kirchen als Flyer aus oder läßt sich im Internet unter www.israelreise.de anschauen. Hier sind auch die Kosten zu sehen. Machen Sie sich mit uns auf die Reise in das Land, in dem die Wurzeln unseres Glaubens sind. Melden Sie sich bald an, denn die Plätze sind nur noch begrenzt. Gern über die obige Internetseite bei dem Reisebüro in Reichenbach oder in der Bücherstube Gotter, Beyerstr., Crimmitschau.
 
Bild 8 Israel Reise 2022
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.